Deutscher Kinderschutzbund Salzgitter e.V.

Der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. wurde 1953 in Hamburg gegründet, um sich für den Schutz von Kindern vor Gewalt, gegen Kinderarmut und für die Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland einzusetzen. Mittlerweile engagieren sich rund 50.000 Einzelmitglieder im größten Kinderschutzverband Deutschlands. Die Verbandsstruktur besteht aus dem Bundesverband, 16 Landesverbänden und über 430 Ortsverbänden.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Salzgitter e.V. wurde am 24. Januar 1988 durch Gertrud Schmidt-Lisken, Anita Wittstock, Melitta Punthöler, Gudrun Kiefer, Hans Ueckert, Heidi Steyer und Heidi Kirn gegründet. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie dabei von Prof. Dr. Helmut Metze. Anstoß hat seinerzeit ein Fall von schwerer Kindesmisshandlung gegeben, weil es keine Anlaufstelle für Hilfesuchende außer der Polizei und dem Jugendamt gab. Damals wie heute haben es Kinder oder auch Jugendliche nicht immer leicht, sie werden misshandelt, vernachlässigt, leiden unter Armut oder brauchen einfach Hilfe von einem Erwachsenem.

Als „Kinderschutzbund“ wollen wir die Rechte von Kindern, Jugendlichen und Familien in unserer Gesellschaft stärken. Um eine gewaltfreie, kinderfreundliche und jugendgerechte Umwelt zu bilden, bemühen wir uns auch die materiellen und sozialen Lebensbedingungen zu verbessern. Des Weiteren setzen wir uns für die bestmögliche Förderung der Kinder, Jugendlichen und Familien in Krippen, Tagesstätten, Schulen, Ausbildung und Beruf ein.

Wir sind ein eingetragener, gemeinnützig anerkannter Verein und ebenfalls Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Zur Durchsetzung unserer Ziele sind wir neben unseren eigenen Projekten auch in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, wie dem Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt, aktiv. Im Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Salzgitter haben wir Stimmrecht und sitzen mit im Jugendparlament. Aber auch die enge Kooperation mit anderen Beratungsstellen ist uns sehr wichtig. Unser Engagement ist ehrenamtlich. Wir arbeiten überkonfessionell und sind unabhängig von Verwaltung und Parteien.

Die Finanzierung erfolgt ausschließlich aus den Beiträgen unserer Mitglieder, einem Zuschuss der Stadt Salzgitter, Bußgeldzuweisungen der Gerichte, Spenden der in Salzgitter und der Umgebung ansässigen Betrieben, Vereinen, Initiativen sowie von privaten Spendern. Nicht zu vergessen sind die ehrenamtlichen Helfer, ohne die eine Umsetzung unserer Zielvorstellungen nicht möglich wäre.

Bei allen Spendern und ehrenamtlich mitwirkenden Helfern bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung.

Wenn Sie unsere Arbeit in Salzgitter wichtig finden, sind wir auch für Ihre Unterstützung sehr dankbar. Werden Sie doch einfach Mitglied im Kinderschutzbund e.V. Salzgitter und/oder helfen Sie mit Ihrem persönlichen Engagement unsere Ziele zum Wohl der Kinder, Jugendlichen und Familien in Salzgitter zu verwirklichen.

Gern nehmen wir auch Ihre (kleine) Geld- oder Sachspende entgegen. Auch damit tragen Sie dazu bei, unser Angebot in Salzgitter zu sichern.

 

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

Albert Einstein (1879-1955), dt.-amerik. Physiker (Relativitätstheorie), 1921 Nobelpreis.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.